Eine Spurendokumentation kann nur für eine Spezies in einer einzigen Gangart (Felder Gangart/Gangart (Detail)) aufgenommen werden. Beim Wechsel der Gangart müssen mehrere Spurendokumentationen angelegt werden. Alternativ kann auch auf die Spurendokumentation verzichtet und die Fotos und Daten im Forum gepostet werden.

Allgemein

Datum (Sichtung)
16.07.2021 13:21:59
Spurenjäger
Notizen
Ein windiger, kühler Julitag, nach langer Regenperiode. Die Dünen sind für die Jahreszeit noch üppig bewachsen, feuchter Sand aber nur noch wenig zu sehen, der Wind verwischt die Spuren in kurzer Zeit.

Story zur Spur
Die Waterleidingsduinen bei Amsterdam sind ein wildes Naturgebiet, das seit vielen Jahrzehnten unberührt blieb, weil hier das Flusswasser durch den Sand geleitet wird, um es als Trinkwasser für die Großstadt zu filtern. Kaninchen sind ab und an zu sehen, im trockenen Sand verwehen ihre Spuren aber rasch. Diese Spur war vermutlich vom selben Morgen, aber der stetige Wind verwehte sie zusehends während der Arbeit an der Dokumentation.

Spezies

Familie
Hasen
Spezies

Notizen zur Spezies

Notizen zur Spezies
Wildkaninchen sind in den Dünen häufig anzutreffen, aber ebenso häufig Füchse, die hier ihre einzigen Prädatoren sind. Da nicht gejagt wird, sind die Füchse im Gegensatz zu den scheuen Kaninchen fast handzahm.

Gangart

Gangart
Hoppeln
Gangart (Detail)
Hoppeln

Notizen zur Gangart

Notizen zur Gangart
Die Gangart wechselt im Lauf der Spur mehrfach. Überwiegend ist ein Dreisprung zu sehen, abgelöst von einfachen und versetzten, kurzen Parallelsprüngen. Die Gruppenlängen sind kurz, die Zwischengruppenlängen ebenfalls kürzer als beim Parallelsprung zu erwarten, ich stelle mir daher ein gemächliches Hoppeln vor.
Die Zwischengruppenlänge lässt sich unten nicht eintragen (kein entsprechendes Fenster), sie betrug zwischen 24 und 30 cm, im Schnitt etwa 25 cm.

Fotos & Zeichnungen

Hinweise zum Hochladen der Fotos: Die Bilder sollten sinnvoll nach der Spezies benannt sein und eine möglichst hohe Auflösung besitzen, dürfen aber maximal 1.000 x 1.000 Pixel bzw. 512kB nicht überschreiten. Zum Inhalt der Fotos bitte die Tooltips beachten bzw. den ausführlichen Beitrag in den FAQs lesen.
Die Fotos müssen die Gangart dieser Dokumentation beschreiben (Ausnahme: "Diverses"). Zusätzliche Fotos können mit Verweis auf diese Doku im Forum gepostet werden.

Vorderfußfoto
Hinterfußfoto
Spurgruppe
Gangarten-
überblick
Landschafts-
überblick
Diverses

Notizen zu den Bildern

Notizen zu den Bildern
Gangartenüberblick: Spurgruppe jeweils mit Blau vorne und Rot hinten ausgesteckt

Maße (Gangart)

Hier werden die Maße der Trittsiegel und Gangart erfasst. Alle Angaben in cm. Bei Schritt und Trab bitte keine Gruppenlänge erfassen!

Vorderfuß
Länge
Vorderfuß
Breite
Hinterfuß
Länge
Hinterfuß
Breite
Fuß in Fuß
Länge
Fuß in Fuß
Breite
Schritt-
länge
Spur-
breite
Gruppen-
länge
Zwischengrp.-
länge
4.00
2.80
6.00
3.50
0.00
0.00
43.00
9.50
18.50
24,50
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
44.00
9.50
19.00
25,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
47.00
9.00
20.00
27,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
48.00
9.00
21.00
27,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
46.00
9.00
20.00
26,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
42.00
10.00
19.00
23,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
38.00
10.50
18.00
20,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
42.00
10.00
18.00
24,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
46.00
9.00
19.00
27,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
45.00
9.00
19.00
26,00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
0.00
40.00
10.00
18.00
22,00

Details

Qualität der Trittsiegel
undeutlich
Afterklauen
nicht erfasst
Anzahl der Zehen
5V4H
Krallen
teilweise sichtbar
Länge der Fährte
15
Bewegungsrichtung
0
Handelt es sich sicher um ein Jungtier?
  • Nein

Karte

Bewege den Marker an den Ort der Spurensichtung. Per Eingabe eines Ortsnamens und Klick auf "GeoCode" wird der Marker an diesen Ort versetzt; auch die direkte Eingabe der Geo-Koordinaten ist möglich.

Ort
static map

Hinweis zum Speichern: Abhängig von der Größe der Bilder und der Geschwindigkeit der Internetverbindung kann das Hochladen der Dokumentation einige Minuten dauern. 

Kommentare   

#1 Babette 2021-07-20 10:28
Ich konnte die Zwischengruppen länge nicht eintragen - diese wurde dann vom Programm aus Gruppenlänge und Schrittlänge errechnet, allerdings mit folgender Fehlermeldung:

Fehler

Ein Fehler mit einem berechneten Feld ist aufgetreten - bitte informieren Sie den Betreiber der Web-Seite.
Debug: Eval exception : btwgrplength (id 129)::_getV() : if ('18,50'>0 && '43,00'>0) { return number_format(( '43,00'-'18,50' ), 2, ",", "");} else {return NULL;} : A non well formed numeric value encountered
#2 Simone [Team Spurenjagd] 2021-08-04 18:07
Danke fürs Mitteilen der Fehlermeldung (und natürlich für die Dokumentation). Holger kümmert sich aktuell federführend um die Technik im Hintergrund und wird sich das mal anschauen. generell ist zu sagen, dass sich die Zwischengruppen länge in dem Moment automatisch errechnet, wenn Du eine zweite oder mehrere Nachfolgende mit Schrittlänge und Spurgruppenläng e ausfüllst. Du kannst Du Zwischengruppen länge also gar nicht von Hand ausfüllen (vielleicht auch deshalb die Fehlermeldung, wenn Du es versucht hast...

Leider können wir die Dokumentation schon alleine deshalb nicht in die Enzyklopädie aufnehmen, weil die Gangart (wie Du selbst schreibst) im Verlauf der Spur mehrfach gewechselt hat. Ist dies der Fall, dann wäre für jede Gangart in der Fährte eine getrennte Doku zu erstellen.

Dies hat den Hintergrund dass ansonsten die Maße in der Enzyklopädie nicht mehr vergleichbar bzw. verlässlich wären, weil sich alles vermischt.

Ansonsten kann ich nur wiederholen, was bereits in deiner anderen Kaninchen Doku geschrieben wurde.

Hier zeigen sich leider zeigen wieder mal die Grenzen der digitalen Spurenjagd. Wir glauben ganz sicher, dass vor Ort im Feld die Fährte ganz klar als Kaninchen zu erkennen war. Leider zeigen sich für den Betrachter (insbesondere für ungeübte Anfänger) die Trittsiegel hier nur als auseinandergela ufene Löcher im Sand.

Für die Aufnahme in die Spurenenzyklopä die ist es jedoch erforderlich, dass aus der Doku die Gangart UND die Spezies klar erkennbar sind. Das ist leider bei der Tierart hier nicht der Fall, weil der lose trockene Sand keine Details zeigt und dadurch auch das Maßnehmen nicht genau möglich ist (und für die Enzyklopädie braucht es eben klar zu messende Trittsiegel...)

Danke trotzdem fürs Zeigen. Es macht deutlich, wie sich beim Fährtenlesen irgendwann die Wahrnehmung so erweitert, dass man eben in der Form der auseinanderlauf enden Sandlöcher doch noch Kaninchenabdrüc ke erkennen kann.
#3 Babette 2021-08-04 18:46
Danke für die Durchsicht, Simone! Diese Spur war wirklich sehr undeutlich, ich habe vor Ort eine ganze Weile daran geknobelt. Deshalb habe ich auch möglichst viele Schritte vermessen. Die Maße habe ich aus meinen Aufzeichnungen vor Ort jetzt in der Doku nachgetragen, um sie auch hier für mich zu dokumentieren (ich hatte beim ersten Ausfüllen der Spurendoku nicht gesehen, dass ich mehrere Spurgruppen dokumentieren kann). Das hoppelnde Kaninchen auf der windigen Düne ist wirklich nichts für die Enzyklopädie, schon klar :-)

Du darfst keine Kommentare erfassen.