Eine Spurendokumentation kann nur für eine Spezies in einer einzigen Gangart (Felder Gangart/Gangart (Detail)) aufgenommen werden. Beim Wechsel der Gangart müssen mehrere Spurendokumentationen angelegt werden. Alternativ kann auch auf die Spurendokumentation verzichtet und die Fotos und Daten im Forum gepostet werden.

Allgemein

Datum (Sichtung)
18.02.2017 09:02
Spurenjäger
Notizen
Dies ist meine erste Minkspur. Gefunden habe ich sie in Nordfinnland.

Temperatur -10°C, letzter Schnee am 17.02.2017, bewölkt 1/8
dünne ca 5 cm Schneedecke am Ufer des Flusses
Story zur Spur
Zuerst habe ich auf ein paar Steinen im Wasser die kleinen Trittsiegel entdeckt. Diese folgte ich dann am Ufer entlang und kam zu einer Art Unterschlupf oder vielleicht sogar Bau? Zumindest war ersichtlich, daß der Mink dort herauskam und im Viersprung auf direktem Wege durch ca 1-2m Schnee über das zugefrorene Eis ins Wasser ging. Etwas weiter links bei den Steinen kam er wieder heraus, ging hier und da über einen Stein, wieder ins Wasser ....wieder auf einen Stein und ins Wasser...usw. bis er irgendwann am Ufer ankam. Dort kam er am Rande des Ufers im Viersprung zurück. Wechselte dann in einen Zweisprung, um am Ende mit einem Viersprung (SL 88cm) einen Satz über einen kleinen für uns Menschen unscheinbaren Hügel zu machen und in seinem Unterschlupf wieder zu verschwinden.
Ich habe für diese Doku hier getrennt und beginne mit den Maßen des Viersprungs.

Spezies

Familie
Marder
Spezies

Notizen zur Spezies

Notizen zur Spezies
Aufgrund der Trittsiegelgröße käme auch ein großer Hermelin in Frage. Da dass Tier in und in der Umgebung des Gewässers lebt, scheint es sich hier aber um einen Mink zu handeln.

Gangart

Gangart
Sprung
Gangart (Detail)
Viersprung

Notizen zur Gangart

Notizen zur Gangart

Fotos & Zeichnungen

Hinweise zum Hochladen der Fotos: Die Bilder sollten sinnvoll nach der Spezies benannt sein und eine möglichst hohe Auflösung besitzen, dürfen aber maximal 1.000 x 1.000 Pixel bzw. 512kB nicht überschreiten. Zum Inhalt der Fotos bitte die Tooltips beachten bzw. den ausführlichen Beitrag in den FAQs lesen.
Die Fotos müssen die Gangart dieser Dokumentation beschreiben (Ausnahme: "Diverses"). Zusätzliche Fotos können mit Verweis auf diese Doku im Forum gepostet werden.

Vorderfußfoto
Hinterfußfoto
Spurgruppe
Gangarten-
überblick
Landschafts-
überblick
Diverses

Notizen zu den Bildern

Notizen zu den Bildern
HF-Foto: oben rechts ist der Hinterfuss gut zu erkennen. Er ist optisch kleiner und runder als der VF links daneben bzw. darunter. Eventeuelle flammenartige Zehen lassen sich nur erahnen und sind weichen Schnee m.E. kein sicheres Kriterium.

Landschaftsüberblick gibt es im Hochformat, da anders die Geschichte nicht aufs Bild gepaßt hätte. Oben knan man schön die mit Schnee bdeckten Steine sehen, über die der Mink gelaufen ist.

Unter diverses ist der Unterschlupf zu sehen, aus dem der Mink kam und wo er auch wieder verschwand

Maße (Gangart)

Hier werden die Maße der Trittsiegel und Gangart erfasst. Alle Angaben in cm. Bei Schritt und Trab bitte keine Gruppenlänge erfassen!

Vorderfuß
Länge
Vorderfuß
Breite
Hinterfuß
Länge
Hinterfuß
Breite
Fuß in Fuß
Länge
Fuß in Fuß
Breite
Schritt-
länge
Spur-
breite
Gruppen-
länge
Zwischengrp.-
länge
4,00
3,00
3,00
2,00
0,00
0,00
33,00
7,00
20,00
13,00
5,50
3,00
3,00
2,00
0,00
0,00
52,00
7,50
13,00
39,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
20,00
6,00
10,00
10,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
67,00
11,00
13,00
54,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
47,00
10,00
13,00
34,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
88,00
6,00
30,00
58,00

Details

Qualität der Trittsiegel
nicht erfasst
Afterklauen
nicht erfasst
Anzahl der Zehen
nicht erfasst
Krallen
nicht erfasst
Länge der Fährte
0
Bewegungsrichtung
0
Handelt es sich sicher um ein Jungtier?
  • Nein

Karte

Bewege den Marker an den Ort der Spurensichtung. Per Eingabe eines Ortsnamens und Klick auf "GeoCode" wird der Marker an diesen Ort versetzt; auch die direkte Eingabe der Geo-Koordinaten ist möglich.

Ort
static map

Hinweis zum Speichern: Abhängig von der Größe der Bilder und der Geschwindigkeit der Internetverbindung kann das Hochladen der Dokumentation einige Minuten dauern. 

Kommentare   

#1 Antje Beneken [Team Spurenjagd] 2018-02-06 17:15
Liebe Alex, danke für deine wunderschöne Doku. Bei 10 Grad minus eine Doku zu erstellen braucht viel Enthusiasmus :-) Der Landschaftsüber blick fängt die Situation vor Ort mit einer schönen Klarheit ein.
Wir haben im Team auf deine Doku geschaut und können aufgrund der Qualität der Abdrücke den Mink nicht als solchen evaluieren. Vielleicht kannst du künftig noch darauf achten, klare Vorderfuß / Hinterfuß-Fotos einzustellen - wenn möglich mit deutlichem Fokus auf die entsprechenden Füße (sofern die Finger nicht an der Kamera festfrieren). Danke!
#2 Heide Ulrich 2018-02-06 19:58
Die Doku ist wirklich wunderschön, Alex! Besonders die Geschichte im Landschaftsüberblick.
Ich vermute, bei -10°C sind keine klareren Abdrücke zu haben, da der Schnee extrem pulvert. Und hier in der Nähe des Wassers hat sich auch noch Rauhreif in der Spur abgesetzt... Für diese Verhältnisse sind die Abdrücke wirklich bewundernswert klar - aber ich denke auch, es reicht leider nicht für eine ganz klare Aussage aus.
Ich vermute zwar auch einen Mink, da die Füße ziemlich minkartig breit gespreizt sind und das Hermelin sie meistens schmal und lang aufsetzt, aber sicher ist es nicht.
#3 Alex Wünsch 2018-02-07 10:43
Hi Antje und auch Heide,

danke , dass Ihr Euch mit meiner Doku beschäftigt habt. Eingefroren bin ich nicht, an die Temperaturen bin ich doch gewöhnt. Ab -25 Grad wird es für mich kritiksch, denn kann ich kaum noch einen Stift halten mit den dicken Handschuhen :lol:

Die klarsten Abdrücke, die zu haben waren, habe ich eingestellt. Bessere gab es vor Ort nicht. Wie Du schon sagst, Heide, der Schnee ist schuld. Und die Trennung der Füße gelang mir auch nicht, die Stelle mit den klaren Abdrücken, war kaum zugänglich. Die Gefahr war zu groß, dass ich dabei die Spur zerstöre, deshalb habe ich es so gemacht. Doch ich werde in Zukunft etwas sorgfältiger sein. Hilft ja nix, wenn man es am Ende nicht benutzen kann.

Von der Größe könnte der Hermelin passen, aber ich hatte ihn irgendwie ausgeschlossen, weil ich dachte nur der Mink tollt so durchs Wasser. Nun lese ich, dass auch Hermeline schwimmen. Allerdings habe ich noch nicht rausgefunden, ob sie es nur können oder ob sie es auch gerne machen (wie der Mink) . Ich bleibe dran. 8)

Du darfst keine Kommentare erfassen.