Eine Spurendokumentation kann nur für eine Spezies in einer einzigen Gangart (Felder Gangart/Gangart (Detail)) aufgenommen werden. Beim Wechsel der Gangart müssen mehrere Spurendokumentationen angelegt werden. Alternativ kann auch auf die Spurendokumentation verzichtet und die Fotos und Daten im Forum gepostet werden.

Allgemein

Datum (Sichtung)
21.02.2017 16:02
Notizen
Bedeckt, gegen Abend reißen die Wolken jetzt etwas auf. Letzter Regen vor 5 Tagen. Autobahnbrücke unter der A66. Schlammiger Untergrund (der Bereich unter der Brücke wird bei Hochwasser immer mal wieder überflutet), jetzt jedoch seit Monaten schon nicht mehr.
Story zur Spur
Auf dem Rückweg noch mal schnell unter einer meiner "tracker-Brücken" nachgeschaut. Leider hatte der letzte Regentag nicht ausreichend Niederschlag gebracht, um den Uferbereich unter der Brücke mal wieder frisch zu fluten. So war noch immer alles voll mit alten, verwitterten Spuren und trockenem, aufgerissenem Boden. Nur der Westteil am Brückenrand war durch Regen noch durchfeuchtet und matschig. Neben Fuchs, Hund und Farhrradfahrern war hier auch ein Dachs unterwegs. Eine schöne gleichmäßige Fährte - und Dachsspuren finde ich wirklich selten bei mir in der Gegend. Endlich mal wieder Gelegenheit, eine Dokumentation aufzunehmen...ich bin ja fast schon "aus der Übung"... ;-)

Spezies

Familie
Marder
Spezies

Notizen zur Spezies

Notizen zur Spezies
Von den Trittsiegeln her für mich bisher das größte Tier (oder der Dachs mit den größten Füßen...) dem ich bisher spurentechnisch begegnet bin...;-)

Gangart

Gangart
Trab
Gangart (Detail)
Trab (Fuß in Fuß)

Notizen zur Gangart

Notizen zur Gangart
Ich hatte kurz überlegt, ob es nicht sogar doch ein Schritt sein könnte (eben ein großer Dachs...), da ich schon Fährten gesehen habe, die noch mehr "geschnürt" aussahen. Vom Gesamteindruck des Spurverlaufes und vom Gefühl vor Ort her, glaube ich aber doch sicher, dass das Tier getrabt ist (bloß schnell unter der unheimlichen Brücke durch..... ;-))

Fotos & Zeichnungen

Hinweise zum Hochladen der Fotos: Die Bilder sollten sinnvoll nach der Spezies benannt sein und eine möglichst hohe Auflösung besitzen, dürfen aber maximal 1.000 x 1.000 Pixel bzw. 512kB nicht überschreiten. Zum Inhalt der Fotos bitte die Tooltips beachten bzw. den ausführlichen Beitrag in den FAQs lesen.
Die Fotos müssen die Gangart dieser Dokumentation beschreiben (Ausnahme: "Diverses"). Zusätzliche Fotos können mit Verweis auf diese Doku im Forum gepostet werden.

Vorderfußfoto
Hinterfußfoto
Spurgruppe
Gangarten-
überblick
Landschafts-
überblick
Diverses

Notizen zu den Bildern

Notizen zu den Bildern
VF und HF Foto je ein FIF - und Bild Diverses noch mit einem Fuchs, der draufgetreten ist ...

Maße (Gangart)

Hier werden die Maße der Trittsiegel und Gangart erfasst. Alle Angaben in cm. Bei Schritt und Trab bitte keine Gruppenlänge erfassen!

Vorderfuß
Länge
Vorderfuß
Breite
Hinterfuß
Länge
Hinterfuß
Breite
Fuß in Fuß
Länge
Fuß in Fuß
Breite
Schritt-
länge
Spur-
breite
Gruppen-
länge
Zwischengrp.-
länge
0,00
0,00
5,40
4,70
9,30
5,60
72,50
13,30
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
10,40
6,90
73,80
13,50
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
7,90
6,40
74,50
12,20
0,00
0,00
0,00
6,50
5,30
10,90
7,10
76,30
11,50
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
7,90
6,20
77,80
12,10
0,00
0,00
0,00
6,20
5,00
8,00
7,50
78,20
12,50
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
7,10
5,50
80,10
11,10
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
7,00
5,10
0,00
0,00
0,00

Details

Qualität der Trittsiegel
deutlich
Afterklauen
nicht erfasst
Anzahl der Zehen
5V5H
Krallen
sichtbar
Länge der Fährte
15
Bewegungsrichtung
0
Handelt es sich sicher um ein Jungtier?
  • Nein

Karte

Bewege den Marker an den Ort der Spurensichtung. Per Eingabe eines Ortsnamens und Klick auf "GeoCode" wird der Marker an diesen Ort versetzt; auch die direkte Eingabe der Geo-Koordinaten ist möglich.

Ort
static map

Hinweis zum Speichern: Abhängig von der Größe der Bilder und der Geschwindigkeit der Internetverbindung kann das Hochladen der Dokumentation einige Minuten dauern. 

Kommentare   

#1 Heide Ulrich 2017-02-25 08:09
Ich würde dir zustimmen, dass ein Dachs dieser Größe im Schritt eine größere Spurbreite haben müsste.
Der heimliche Fuchs unter Diverses ist nett. ;-)
#2 Wenger 2017-04-12 09:20
Also Simone,
von deiner Doku finde ich insbesondere das Bild „Diverses“ faszinierend und lehrreich. Bilder, wie dieses wären eine großartige Grundlage für ein noch zu schreibendes Buch „Fährtenlesen für Fortgeschrittene“

Wenn es dich (andere) interessiert, würde ich diese Spur gerne näher diskutieren :
1.) Klar sichtbar ist das TS des Rotfuchses – aufgrund der Form des MHB und der Symmetrie halte ich das für einen re HF. (auch für links lassen sich Argumente finden).
Schwieriger (für mich) ist der Dachs. 2.) Ist das ein Doppelabdruck oder nur ein VF (die langen Krallen sind ja gut sichtbar)? Aufgrund der Gangart und der sichtbaren MHB und FB denke ich an einen Doppelabdruck.
3.) Und schließlich: welche Seite? Zehe 1 ist ja häufig schlecht sichtbar und könnte ja durch aus auch rechts sein – wahrscheinliche r ist jedoch, dass zehe 1 der Abdruck links-hiner dem Fuchs ist. - also ein rechtes Dachs TS FiF.
4.) Man könnte sich jetzt noch Gedanken über die Zuordnung der sichtbaren MHB / FB machen. Dabei fällt der wuchtige 2-teilige FB (in Höhe der 10cm-Marke) auf – der sollte ja zu einem HF gehören. Irgendwie verwirrend ist der Ballen mittig (Höhe des roten Bereiches am Lineal zwischen 11cm und 12 cm ) Das sollte ein FB eines VF sein. Doch ist er sehr weit zurückgesetzt – hat da der HF übereilt?. Zudem sollte der FB des VF ja aus der Mitte zur Zehe 5 versetzt sein [= außen stehen]. Das würde dem Schluss zulassen, dass der VF zuerst hinten links aufgesetzt hat – dann der HF leicht übereilt nach rechts zur Seite – und das könnte wieder ein Hinweis auf ein weibliches Tier sein ….

Wie siehst Du (seht ihr) das ?
#3 Quartier [Team Spurenjagd] 2017-12-05 19:25
Eine eindeutige und schöne Dokumentation Simone. Vielen Dank.
#4 Heide Ulrich 2017-12-12 23:00
Hallo Andreas, hier noch einige Gedanken zu deinen obigen Knobeleien, die ich durchaus interessant finde:
Der Fuchs-Fuß ist für mich ebenfalls ein rechter HF. Zehe 3 (die linke der mittleren Zehen) ist deutlich weiter vorn, klar erkennbar auch an der Kralle. (Wo siehst du Argumente für eine linken Fuß?)
Den sichtbaren Dachsfußabdruck sehe ich allerdings als HF an; die Krallen sind für einen VF m.E. zu kurz. Zehe 3 wäre die Zehe neben dem Fuchsabdruck, also ein rechter HF. Aufgrund der MHB/FB ein Doppelabdruck, das sehe ich auch so. Mit den Details der MHB und FB habe ich mich noch nicht ausreichend beschäftigt, aber deine Überlegungen leuchten mir zunächst mal ein. Ob allerdings auch bei den Dachsen die Fähen mit den HF breiter aufsetzen als ein männliches Tier? Keine Ahnung...
#5 Wenger 2017-12-15 17:51
Hallo Heide;
konnte mich nicht mehr an meinen Kommentar erinnern und habe zur Zeit auch etwas den Kontakt zu Spurenjagd.de verloren. Aber wenn du mich schon persönlich ansprichst …
Also zum Fuchs: rechter HF ist plausibel, vor allem wegen Zehe 3 (am weitesten vorne, auch die Kralle).
Die Argumente, die für links sprächen: Wenn man die Stellung der Zehe 3 ausblendet (zB Verletzung oder Fehlbildung) und nur die Zehen 2&5 betrachtet, so sollte der Zehenballen 5 am tiefsten stehen und am größten sein – naja, das ist am Trittsiegel nicht so klar, zumal gerade links die Abgrenzung zum MHB nicht deutlich ist. (Aber das sind nur Spitzfindigkeiten)
Bezüglich des Dachses denke ich aus heutiger Sicht, dass du Recht hast – ein FiF Trittsiegel, wobei der oben liegende HF ein rechter ist. Der Fersenballen ganz unten muss ja vom VF stammen.
Meine darüber hinausgehenden Spekulationen erscheinen mit heute recht gewagt
lG Andreas

Du darfst keine Kommentare erfassen.